Safran: kostbarer als Gold

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
An einem einzigen Ort in Mittel Europa gedeiht Safran: im Walliser Bergdorf Mund. Fünf Kilogramm werden pro Jahr geerntet – in aufwendiger Handarbeit. Denn gewonnen wird der Munder Safran aus den drei roten Narben in den Krokusblüten. 12 000 Blüten braucht es für 100 Gramm Safran. Geniessen kann man die Kostbarkeit als Safranrisotto, Safranfondue, Parfait oder Gugelhopf.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: