ECAL

Lausanne

Chailly: Lausanne - CHUV Sud

Chailly: Lausanne - CHUV Sud

Lausanne: av. d'Echallens

Lausanne: av. d'Echallens

Lausanne: Place de la Palud

Lausanne: Place de la Palud

Chailly: Lausanne - CHUV Est

Chailly: Lausanne - CHUV Est

Lausanne › Süd

Lausanne › Süd

Chailly: Lausanne - CHUV Ouest

Chailly: Lausanne - CHUV Ouest

Lausanne: Centre

Lausanne: Centre

Lausanne › Süd-West: Pont Charles Bessières

Lausanne › Süd-West: Pont Charles Bessières

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
ECAL, die Lausanner Hochschule für Kunst und Design, zählt weltweit zu den renommiertesten Bildungsinstituten für Kunst. Ihren Erfolg verdankt sie nicht zuletzt auch ihrem Direktor Pierre Keller. 2007 zog sie in die ehemaligen Strumpf- und Strumpfhosenfabrik IRIL in Renens. Im Rahmen der Umbauarbeiten unter der Leitung des renommierten Architekten Jean Tschumi wurde besonders auf die Bewahrung des ursprünglichen Gebäudecharakters geachtet. Das Interieur besteht aus grossen Räumen, während die Hauptfassade von einem riesigen Netzstrumpf aus Metall geschmückt wird.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: