Stockalperschloss – Wahrzeichen des Oberwallis

Brig

Brig Saltinabrücke

Brig Saltinabrücke

Schlosshotel Art Furrer

Schlosshotel Art Furrer

Die Briger sind stolz auf das Stockalperschloss, im 17. Jahrhundert von Kaspar Stockalper erbaut. Die Keller, Arkaden und Säle des Palastes besuchen, um danach im Schlossgarten unter Rosen zu träumen, mit Blick auf das Kloster, die Jesuitenkirche und die Briger Altstadt mit ihren Türmen. In den Säles des Palastes hängen Tapeten und Seidenmalerei, die im 18. Jahrhundert in Paris entworfen wurden.

Detailkarte einblenden

Group Activities

Sprache:
de, en, fr

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
17 - 50

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
"König des Simplons" wurde Stockalper (1609–91) auch genannt. Der Kaufmann, Bankier, Grossunternehmer, Militär und Politiker baute in Brig von 1651 bis 1671 das Stockalperschloss, den grössten privaten Bau des 17. Jahrhunderts in der Schweiz. Der Palast mit den drei Türmen mit vergoldeten Zwiebelhauben spiegelt den Reichtum Stockalpers, der heute umgerechnet weit über eine halbe Milliarde Franken betragen würde.

Im Schlossmuseum wird das Leben Stockalpers gezeigt, der zeitweise gar das Salz- und Transitmonopol in der Region innehatte. Die Schlossbesichtigung führt in den eindrucksvollen Burgersaal mit Originaltäfelung aus dem 17. Jahrhundert, zur Schlosskapelle und in den Schlossgarten. Daneben ist das Schloss auch heute noch Sitz der Briger Verwaltung.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: