Polenta: uralte Küchenmagie

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Spätestens bei der Tessiner Polenta ist das Wort «Küchenmagie» angebracht: Auf dem offenen Feuer, in grossen Kupferkesseln wird der Mais wie in alten Zeiten gekocht. Stundenlang blubbert der goldgelbe Brei und darf am Boden sogar leicht anbrennen, damit er richtig schmackhaft wird. Schnittfest kommt die Polenta auf den Tisch und beweist: Das Einfachste ist das Beste!

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: