Benediktinerkloster mit Schwarzer Madonna

Einsiedeln

Seit mehr als 1000 Jahren pilgern Menschen zum Kloster Einsiedeln, das inmitten einer atemberaubenden Landschaft mit tiefblauem See und schroffen Bergspitzen liegt. Heute gesellen sich immer mehr Kulturinteressierte und Naturliebhaber zu den Pilgern.

Detailkarte einblenden

Group Activities

Sprache:
de

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 25

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das Kloster Einsiedeln wurde im 18. Jahrhundert als barocker Bau mit vier Innenhöfen errichtet. Davor bestimmten romanische und gotische Bauten die Einsiedelei, die 835 vom Benediktinermönch Meinrad gegründet wurde. In der Klosterkirche steht unter einem Freskengewölbe die Gnadenkapelle aus schwarzem Marmor. Darin befindet sich die berühmte Schwarze Madonna aus dem 15. Jh.

Die Klosteranlage umfasst neben Wohnraum für die Mönche eine Stiftsschule, zehn Werkstätten, eine Kellerei für den klostereigenen Wein sowie Stallungen für die Pferde aus der eigenen Zucht. Mit Konzerten, Führungen und öffentlichen Messen lassen die Benediktinermönche alle an ihrem Leben und an der wohl eindrücklichsten Klosteranlage der Schweiz teilhaben.

Mit einer Klosterführung können Sie auch die nicht öffentlich zugängliche Stiftsbibliothek besichtigen. Die Führung findet täglich (ohne Sonn- und Feiertage) statt. Mehr informationen unter www.einsiedeln-tourismus.ch

Besuchen Sie auch die Pferdestallungen, die DiaVision und den Klosterladen
www.marstall-einsiedeln.ch
www.kloster-einsiedeln.ch
www.klosterladen-einsiedeln.ch

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: