Jura Bike

Durch den Wilden Westen

Einsame Täler, saftige Weiden, rauschende Bäche und kleine Seen prägen die Jurahöhen zwischen Basel und Genfersee. Die Jura Bike-Tour verbindet sämtliche landschaftlichen Leckerbissen.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
1. Tag:
Delémont–St-Ursanne (39 km): Die dritte Etappe der Jura Bike-Route startet im jurassischen Hauptort und wartet mit viel welschem Flair auf – und einer besonders reizvollen Rou- tenführung: Auf den Aufstieg durch Wiesen, Felder und Wälder zum Col des Rangiers folgt die rasante Abfahrt an den Doubs, dem man bis ins histo- rische Städtchen St-Ursanne folgt.

2. Tag:
St-Ursanne–Saignelégier (30 km): Kurz nach der berühmten Fischbeiz Tariche verlässt die Strecke den Doubs, geht in einen langen Aufstieg Richtung Plateau der Franches Mon- tagnes über und kehrt in die Zivilisa- tion zurück. Trockenmauern, abgelegene Höfe und weidende Pferde bilden die Kulisse der Freiberge. Sie sind grösstenteils flach und deshalb ein Paradies für Wanderer und Biker. Der ungezähmte, ursprüngliche Charakter der Landschaft prägt auch die Freiberger Pferde.

3. Tag:
Saignelégier–La Chaux-de-Fonds (44 km): Über die saftig grünen Wie- sen der Franches Montagnes und quer durch das Naturschutzgebiet des Etang de la Gruère führt die Route zum Mont Soleil mit seinen imposanten Windrädern. Von hier ist es nicht mehr weit in die Uhrenstadt La Chaux-de-Fonds, die zusammen mit dem Nachbarort Le Locle zum UNESCO-Welterbe gehört.

Highlights & Tipps

  • Das mittelalterliche Städtchen St-Ursanne besitzt eine imposante Stiftskirche mit Kreuzgang
  • Im Fischrestaurant Tariche am Ufer des Doubs geniesst man frische Forellen, Übernachtung möglich
  • Ein eindrückliches Panorama bieten die Rochers des Sommêtres etwas abseits der Bike-Route.
  • Das Café du Soleil mit seiner authentischen Atmosphäre gilt als Treffpunkt der Freiberge
  • Der Etang de la Gruère ist ein idyllischer Moorsee und ein Naturschutzgebiet zum Entdecken
  • La Chaux-de-Fonds und Le Locle wurden stark von der Uhrenindustrie beeinflusst (UNESCO-Welterbe)



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: