Seminare und Kongresse

Switzerland Convention & Incentive Bureau

Pharmazeutische Industrie

Neue Technologien und Erfindungen sind in der Schweiz besser geschützt als in jedem anderen Land: Dies ist einer der vielen Schüssel zum weltweiten Erfolg der pharmazeutischen Industrie der Schweiz.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Geistiges Eigentum wird in der Schweiz streng geschützt; dies motiviert Unternehmen zu langfristig angelegter Forschungs- und Innovationstätigkeit. Dank des strengen und klaren Rechtsrahmens steht die schweizerische pharmazeutische Industrie heute weltweit an der Spitze.

Sowohl junge Start-Ups sind hier anzutreffen als auch führende Unternehmen wie Novartis und Roche – multinationale Konzerne mit Hauptsitz im schweizerischen Basel, die eine Vielzahl an Führungskräften und Fachleuten aus der ganzen Welt anziehen. Dabei unterhält die Schweizer Pharmaindustrie Produktions- und Forschungsstätten auf allen Kontinenten.

Eine enge Verbindung besteht auch zur chemischen Industrie, deren Fokus auf Farb- und Duftstoffen sowie auf Lebensmittelaromen liegt. Insgesamt gehen 85 % der Produktion dieser Industriezweige in den Export. Damit sind sie der Hauptdevisenbringer der Schweiz.

Alles über die Kompetenzzentren der Schweiz

Schweizer Erfindungen

  • Hier entdeckt oder erfunden: Organtransplantationen, Kortison, Antihistamin, LSD

Schweiz: Internationale Organisationen und Verbände

  • Die Schweiz ist Sitz der International Federation of Pharmaceutical Manufacturers & Associations (IFPMA – www.ifpma.org), die die forschungsbasierte Pharmaindustrie vertritt, einschliesslich Biotechnologie und Impfstoffe.
  • Als Sitz der Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO – www.wipo.int), versammelt die Schweiz eine einzigartige Konzentration von Fachkompetenz.
  • scienceindustries (www.scienceindustries.ch) ist der Schweizer Wirtschaftsverband der Unternehmen der chemischen Industrie, der Pharmaindustrie und der Biotechnologie mit über 250 Mitgliedsunternehmen.

Basel

  • Zwei der weltweit fünf grössten Pharmakonzerne – Novartis und Roche – wurden in Basel gegründet und haben hier ihren Hauptsitz. Zu den weiteren Unternehmen in der Region gehören Lonza und Syngenta.
  • Der Basler Life-Science-Cluster umfasst neben multinationalen Unternehmen auch Grosskonzerne und zahlreiche KMU. Weitere bedeutende Cluster finden sich im Tessin und im Wallis.

Genf

  • In Genf haben zwei der weltweit drei grössten Duft- und Geschmackstoffunternehmen ihren Sitz: Firmenich und Givaudan.

Veranstaltungsorte und Betriebsbesichtigungen

  • Als Veranstaltungsort für Besuche steht auch der Novartis Campus in Basel zur Verfügung. Spezialisierte Führer begleiten die Besucher auf einer Tour durch den Hauptsitz des multinationalen Konzerns mit seinen Hightech-Forschungslabors: ein ultramodernes Zentrum für internationale Begegnungen und Austausch.
  • Weltweit führende Spezialisten in einer Vielzahl von Fachgebieten stehen Konferenzorganisatoren als Redner zur Verfügung und geben Einblick in eine sich rasch wandelnde Industrie.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: