Sedrun-Ride

Sedrun

Milez/Rueras

Milez/Rueras

Sedrun: Blick nach Osten

Sedrun: Blick nach Osten

Sedrun

Sedrun

Sedrun: Cuolm

Sedrun: Cuolm

Sedrun: Caschlè - Tujetsch - Witenalpstock - Culmatsch - Via Surrein - Via Gionda - Strem

Sedrun: Caschlè - Tujetsch - Witenalpstock - Culmatsch - Via Surrein - Via Gionda - Strem

Sedrun: Cavradi - Milez - Crispalt Pign - Dieni - Tujetsch - Cuolm Val - Pazolastock - Piz Tuma - Piz Badus

Sedrun: Cavradi - Milez - Crispalt Pign - Dieni - Tujetsch - Cuolm Val - Pazolastock - Piz Tuma - Piz Badus

Sedrun: Cuolm Cavorgia und Surrein von

Sedrun: Cuolm Cavorgia und Surrein von

Auf der Bündner Seite des Oberalp-Passes spricht das Wintersportgebiet Sedrun vor allem Familien und Einsteiger an. Aber auch anspruchsvolle Fahrer geniessen die schönste Piste der Region: Der angenehm breite Sedrun-Ride führt von Cuolm Val nach Dieni.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Sesselbahn-Bergstation Cuolm Val ist der höchste Punkt des Skigebiets Sedrun. Entsprechend grosszügig ist die Rundsicht, die man von hier auf den oberen Teil des Vorderrheintals, das Tujetsch, geniesst. Der Tiefblick ins Tal begleitet einen auch während der ganzen Abfahrt auf dem Sedrun-Ride. Die breite, mässig steile Piste verläuft nämlich durchwegs über offenes Gelände. Genussfahrern bietet sie zudem ein besonderes Plus: Nicht weniger als fünf Bars und Bergrestaurants säumen die Strecke.

Informationen

Startort: Cuolm Val (2350 m.ü.Meer)

Erreichbarkeit: Sessellift

Zielort: Dieni (1500 m.ü.Meer)

Länge: 4.8 km

Höhenmeter: 850 Meter

Gefälle: 20% (durchschnittlich), 27% (maximal)

Schwierigkeitsgrad: mittel (normale Piste)

Verpflegungsmöglichkeit: unterwegs und am Ziel

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: