Museum für Kunst und Geschichte

Genf

Genf: La Terrasse

Genf: La Terrasse

Genf: Tunnel 3

Genf: Tunnel 3

Genf

Genf

Genf: A1 - Vengeron - dir. Lausanne

Genf: A1 - Vengeron - dir. Lausanne

Genf: Tunnel 1

Genf: Tunnel 1

Genf: Tunnel 4

Genf: Tunnel 4

Genf: Tunnel 2

Genf: Tunnel 2

Genf: Route des Jeunes, Les Acacias, en direction de Carouge

Genf: Route des Jeunes, Les Acacias, en direction de Carouge

Genf: Route de Meyrin

Genf: Route de Meyrin

Genf: Genfersee

Genf: Genfersee

Genf: A1 - La Praille dir Acacias

Genf: A1 - La Praille dir Acacias

Genf: Pont de la Machine

Genf: Pont de la Machine

Genf: City

Genf: City

Genf: Gebäude des TSR

Genf: Gebäude des TSR

Mit mehr als 7000 Ausstellungsobjekten, von prähistorischen Funden bis zu neuzeitlicher Malerei, zählt das im Jahr 1910 eröffnete Musée d’art et d’histoire de Genève 5 zu den grössten und bedeutendsten Museen der Schweiz.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Mit seinen multidisziplinären Ausstellungen in den Bereichen Archäologie sowie bildende und angewandte Kunst bietet das Musée d’art et d’histoire de Genève nicht nur künstlerische, sondern auch kulturgeschichtliche Einblicke – von der Vorgeschichte bis in die Gegenwart. Herzstück des Museums sind die Kunstsammlungen. Die Abteilung für angewandte Künste zeigt byzantinische Kunst, Ikonen, Musikinstrumente, Uhren, Schmuck und Textilien. Im Bereich der bildenden Kunst nennt das Museum Gemäldesammlungen vom Mittelalter bis zum 21. Jahrhundert und Werke von Künstlern wie Ferdinand Hodler, Félix Vallotton und Jean-Baptiste Camille Corot sein eigen. Zu sehen ist hier auch das Altarbild von Konrad Witz von 1444. Das Gemälde gilt als die erste realistische Landschaftsdarstellung der europäischen Malerei.

Highlights 2016/17

27. Mai –11. September 2016
Musée Rath
Révélations
Genfer Fotosammlungen

7. Oktober 2016 –19. Februar 2017
Musée d’art et d’histoire

Kastelle und Ritterburgen

Genf und Savoyen im 14. Jahrhundert

21. Oktober 2016 – 22. Januar 2017
Cabinet d’arts graphiques

Gérald Cramer und seine Künstler: Chagall, Miró, Moore

2. Dezember 2016 –19. März 2017
Musée Rath

Die Rückkehr der Finsternis

Die Mythen rund um Frankenstein und die Vampire

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: