Drei Weieren

St.Gallen

St. Gallen: Kreuzbleiche

St. Gallen: Kreuzbleiche

St. Gallen: Stephanshorn

St. Gallen: Stephanshorn

St. Gallen: Saint Gallen - Traffic Views

St. Gallen: Saint Gallen - Traffic Views

St. Gallen: Klosterplatz

St. Gallen: Klosterplatz

St. Gallen: Winkeln West

St. Gallen: Winkeln West

St. Gallen: Winkeln East

St. Gallen: Winkeln East

St. Gallen: Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität

St. Gallen: Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität

St. Gallen: Stadt - City Panorama - Blick Richtung Stadtzentrum und Bodensee

St. Gallen: Stadt - City Panorama - Blick Richtung Stadtzentrum und Bodensee

Die drei Weieren sind eine Oase der Ruhe inmitten der Stadt. Die urspr��nglich vom Kloster zur Wasserversorgung angelegten Weiher sind mit ihren Jugendstil-Badeh��uschen ein beliebtes Ausflugsziel und im Sommer ein gerne genutztes Freibad.

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
Im S��den der Stadt, auf einem Hochplateau unterhalb des Freudenbergs, erstreckt sich eine liebliche Weiherlandschaft. Sie ist Naherholungsraum f��r die Stadtbewohner und Teil eines zusammenh��ngenden Schutzgebietes, das sich am ganzen S��dhang der Stadt entlangzieht.

Von den urspr��nglich f��nf Weihern sind noch vier erhalten. Sie wurden zwischen dem 17. und 20. Jahrhundert gegraben bzw. zugesch��ttet und dienten als L��schwasser bei Feuersbr��nsten und den st��dtischen Bleichen als Wasservorrat. Mittels eines Schiebers wurde das Wasser ��ber den M��leggweier in die Steinach und weiter in die Stadt geleitet.

Die Weiher sind im Sommer beliebte Badeorte f��r die Einheimischen und im Winter Treffpunkt f��r Eislaufbegeisterte. Ein Rundgang um die Weiherlandschaft ist zu jeder Jahreszeit attraktiv wegen des Rundumblickes ��ber die ganze Stadt.

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: