Vindonissa

Brugg

Vindonissa war ein bedeutendes römisches Legionslager im heutigen Windisch, dessen Ruinen besichtigt werden können. Und mitten in diesen Ruinen steht die Klosterkirche Königsfelden, bekannt für ihre einzigartigen Glasfenster aus dem 14. Jahrhundert.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Seit über 100 Jahren werden in Vindonissa Ausgrabungen durchgeführt und die römischen Lagerbauten rekonstruiert. Das Amphitheater und eine Wasserleitung aus dem 1. Jahrhundert sind nur zwei der Sehenswürdigkeiten. Das Leben der Legionäre veranschaulicht der neue Legionärspfad.

Inmitten der Ruinen liegt das Kloster Königsfelden, dessen Gründung auf die Ermordung des habsburgischen Königs Albrecht I. im Mai 1308 zurückgeht. Seine Witwe stiftete das Kloster zu seinem Gedenken. Die Kirche Königsfelden ist heute ein Museum und beherbergt im Chor elf, zwischen 1320 und 1360 entstandene Glasfenster, die zu den herausragendsten Werken der europäischen Glasmalerei in dieser Zeit gehören.

RailAway-Kombi für Gruppen buchen

  • beim Rail Service 0900 300 300 (CHF 1.19/Min. vom Schweizer Festnetz)
  • am Billett- oder Gruppenreiseschalter im Bahnhof


Wir empfehlen Ihnen eine frühzeitige Buchung, mindestens jedoch 1 Woche vor Reiseantritt. Bitte beachten Sie: Dieses ermässigte RailAway-Kombi können Sie nur an den oben aufgeführten Verkaufspunkten buchen.



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: