Das Kinderfest in St.Gallen (SG)

St.Gallen

Klosterplatz St. Gallen

Klosterplatz St. Gallen

Winkeln East

Winkeln East

Saint Gallen - Traffic Views

Saint Gallen - Traffic Views

Säntis est

Säntis est

Stephanshorn 1

Stephanshorn 1

Kathedrale St.Gallen

Kathedrale St.Gallen

Kreuzbleiche

Kreuzbleiche

St.Gallen Ost

St.Gallen Ost

Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen

Institut für Wirtschaftsinformatik, Universität St. Gallen

Stadt St. Gallen, City Panorama - Blick Richtung Stadtzentrum und Bodensee

Stadt St. Gallen, City Panorama - Blick Richtung Stadtzentrum und Bodensee

Alle drei Jahre vor den Sommerferien (1998, 2001, 2004, ...)
Die Ostschweizer Stadt St.Gallen feiert alle drei Jahre das Kinderfest als eigentliches Stadtfest, an dem ein grosser Teil der Bevölkerung teilnimmt.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Es ist entstanden aus alten Schulfesten, dem sogenannten Gregorinstag zum Gedenken an den Papst Gregor I., die seit dem 15. Jahrhundert bekannt und bis an die Schwelle des 19. Jahrhunderts zu verfolgen sind. 1824 wurde es als Schuljugendfest neu gegründet und hat seither etliche Wandlungen erlebt. So wirkten bis zum Ersten Weltkrieg die Knaben in Kadettenuniformen mit; der obligatorische Kadettenunterricht im Rahmen der Schule war eine Art Vorbereitung auf den Militärdienst.

Heute ist das Bild bunter und freier: Helle Kleider, Ballons, Blumen, Wimpel, Klassenfahnen und Laubzweige prägen das Bild während des Umzuges und der Vorführungen auf dem Festplatz. Dieser liegt etwas oberhalb der Stadt und wurde von der Ortsbürgergemeinde erworben. Die Zahl der teilnehmenden Kinder bewegt sich um 8000. Kulinarisch steht das Fest im Zeichen der Bratwürste, die ein Wahrzeichen der Stadt sind - der Verbrauch beträgt einige zehntausend Stück!

Mehr Informationen unter www.kinderfest.ch


0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: