Das Maifest in Begnins (VD)

Begnins

Zweiter Sonntag im Mai

Zu allen Zeiten ist die Ankunft des Monats Mai von Gegend zu Gegend mit verschiedenen Festen und allerlei Belustigungen begangen worden. Dieser Jahrhunderte alte Brauch ist in Begnins erhalten geblieben, allerdings nur noch in Form eines reinen Kinderfestes.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Es beginnt am Samstagmorgen mit einer Kollekte. Die Kinder gehen singend von Tür zu Tür und werden dabei von den Bewohnern mit Eiern, Zucker und Mehl beschenkt, woraus das traditionelle kleine Feingebäck hergestellt wird. Am Nachmittag pflücken Kinder Blumen und flechten daraus Kränze für den Maikönig und die Maikönigin. Ein Knabe und ein Mädchen von sieben Jahren werden durch das Los zum Königspaar bestimmt und am Samstagmorgen feierlich inthronisiert.

Die beiden werden am Nachmittag dann den Umzug anführen, der unter Begleitung der Blasmusik durch das ganze Dorf zieht. Die Kinder aber warten natürlich auf das Vesperbrot bestehend aus gefällten und leeren Pfannkuchen sowie kleinen Brötchen. Mit dem Fliegenlassen von Luftballons und verschiedenen Spielen endet das Fest.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: