Die Aelplerchilbi (OW/NW)

OW / NW

Oktober - anfangs November

Der Abschluss des Alpsommers wird vielerorts mit einer ��lplerchilbi gefeiert, die Sennen und Alpbesitzer zum Dank an Gott und zu allerhand Kurzweil und Geselligkeit mit der Dorfbev��lkerung vereinigt.

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
Die Form variiert je nach Gr��sse des Ortes und nach lokalen Traditionen. Die haupts��chlichen Elemente sind ein feierlicher Gottesdienst, ein gemeinsames Mittagessen und Tanz.

In Kerns zum Beispiel wird die Predigt meist von einem ausw��rtigen Festprediger gehalten. Vor und nach dem Mittagessen treiben zwei maskierte Wildleute ihr Unwesen; am Vormittag beschenken sie die Kinder mit D��rrobst, wenn sie laut genug einen Spruch rufen, und nach dem Festmahl f��hren sie ein Possenspiel auf, bei dem Ereignisse des vergangenen Jahres parodistisch in Erinnerung gerufen werden. Nach Fahnenschwingen und Trachtentanz ��berreichen die Wilden dem Festprediger einen K��se als Honorar und begleiten diese ��bergabe wieder mit launigen Spr��chen. Anschliessend wird bis in den Morgen getanzt, und das Fest endet mit einem Umzug ums Dorf, bei dem grosse Kuhglocken gel��utet werden.

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: