Pro Specie Rara

Schweiz

Die Stiftung "Pro Specie Rara" setzt sich seit 30 Jahren für die Erhaltung des genetischen und kulturellen Erbes von Tieren und Pflanzen ein.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
In der modernen Landwirtschaft zählt in erster Linie der wirtschaftliche Erfolg. Die Kupferhalsziege oder Rätisches Grauvieh passen da oft nicht mehr ins Schema. Hochleistungstiere sind gefragt. Die Organisation Pro Specie Rara setzt sich seit 30 Jahren für seltene Nutztierrassen und Kulturpflanzen ein. Das Ziel: Den Erhalt der genetischen Vielfalt. Denn diese nimmt immer mehr ab, was sich eines Tages negativ auf die Nahrungsmittelproduktion auswirken könnte. Dank der Organisation haben Kartoffeln der Sorte “Blaue Schweden” oder der “Zwetschgenapfel” wieder eine Zukunft. Die Schweizer Lebensmittelkette Coop vermarktet einen grossen Teil der raren Produkte mit dem Pro-Specie-Rara-Label.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: