Bahnhof Zug

Zug

Zug: Entladestrasse des Ökihofs

Zug: Entladestrasse des Ökihofs

Zug: Zufahrt zum Zuger Ökihof

Zug: Zufahrt zum Zuger Ökihof

Zug: am See

Zug: am See

Zug: Zugerberg

Zug: Zugerberg

Zug: Stadt - am Kolinplaz

Zug: Stadt - am Kolinplaz

Zug › West

Zug › West

Zug: Stadt - Zugersee, Sicht Richtung West

Zug: Stadt - Zugersee, Sicht Richtung West

Zug: Hafen

Zug: Hafen

Mit seinem grosszügigen Entree, der lichtdurchfluteten Halle und der leuchtenden Fassade ist der Bahnhof Zug die strahlende Visitenkarte der Stadt. Zugleich ist er ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der Zentralschweiz.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Der Architekt Klaus Hornberger präsentiert den Bahnhof Zug als Tor zur Stadt. Dabei wurde die Dreiecksgeometrie des Gebäudes schon vor ungefähr hundert Jahren durch die Gleisplaner gesetzt. Mit der Fussgängerpassage auf Stadtniveau verbindet der Bahnhof die beiden Quartiere Metalli und Grafenau.

Die Lichtinstallation des Künstlers James Turrell verwandelt mit Einbruch der Dämmerung das imposante Bahnhofgebäude in ein schwebendes Leuchtobjekt. Und das allein mit den drei Farben Rot, Blau und Grün und den sich daraus ergebenden Schattierungen während ihrer fliessenden Bewegungen.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: