Highlight im Maggiatal: Giumaglio Canyon

Eindrücklicher, sonniger Canyon mit wunderbar grün leuchtendem Wasser in traumhaftem Fels. Atemraubende, exponierte Abseilstellen und knifflige Sprünge sorgen für anspruchsvolle Action.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das Valle di Giumaglio zählt mit zum Schönsten und Eindrücklichsten, was das Maggiatal im Canyoning zu bieten hat.

Zum Einstieg führt eine Stunde lang ein steiler, alter Plattenweg durch einen idyllischen Tessiner Kastanienwald. Ein einzigartiges Steinlabyrinth aus riesigen Gneisblöcken prägt den Beginn des Canyons – hier ist Laufen und Klettern angesagt. Dann geht es zwischen die hohen, ausgewaschenen Felswände mit ihrer schönen weissen Maserung. Meistens ist die Schlucht offen und dann doch wieder eng und geheimnisvoll. Dazwischen verstecken sich – grünen Augen gleich – in tiefen Felsenkesseln liegende kristallklare Pools.

Die langen, schmalen Schwimmpassagen – einmal gar durch einen kurzen Felstunnel – beeindrucken ebenso, wie die bis zu 13 Meter hohen Sprünge. Die Abseilstellen suchen ihresgleichen: Frei hängend über einem leuchtenden Wasserauge, mitten durch eine hohe Wasserkaskade oder atemberaubend exponiert und hoch. Der Giumaglio zeigt sich von verschiedensten Seiten und bietet zum Abschluss ein verrücktes Finale: Die Abseilstelle am 40 Meter hohen Wasserfall bietet einen fantastischen Tiefblick auf das sich öffnende Tal und das malerische Dorf Giumaglio mit seinen traditionellen Steinhäusern.

Die Giumaglio-Schlucht bietet (fast) alles, was Canyoning zu bieten hat, erfordert dafür aber erste Canyoningerfahrungen oder Kenntnisse des aktiven Abseilens sowie eine gute Kondition.

Informationen

Schlucht: Valle di Giumaglio
Wo: bei Giumaglio im Maggiatal, Nähe Locarno
Aktivitäten: Canyoning
Schwierigkeitsgrad: +++



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: