Kunstmuseum Basel

Basel

Grossbasel: Biozentrum Universität

Grossbasel: Biozentrum Universität

Basel: Webcam aus dem Langen Loh 79 in - Europa

Basel: Webcam aus dem Langen Loh 79 in - Europa

Basel: Voltaplatz

Basel: Voltaplatz

Bruderholz

Bruderholz

Basel: Barfüsserplatz

Basel: Barfüsserplatz

Klein-Basel: Basel - Hotel Krafft

Klein-Basel: Basel - Hotel Krafft

Die Schwerpunkte des Kunstmuseums Basel sind Malerei und Zeichnung oberrheinischer und flämischer Künstler von 1400 bis 1600 sowie internationale Kunst des 19. bis 21. Jahrhunderts.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das Museum besitzt die weltweit grösste Sammlung von Arbeiten der Holbein-Familie. Die Renaissance ist unter anderem mit Werken von Witz und Cranach d. Ä., Grünewald vertreten. Glanzpunkte im 19. Jahrhundert stellen Gemälde von Böcklin, van Gogh, Gauguin und Cézanne dar. Im 20. Jahrhundert liegen die Hauptgewichte auf Kubismus (Picasso, Braque, Léger), deutschem Expressionismus und US-amerikanischer Kunst seit 1950.

Freier Eintritt in die Ausstellungen mit dem Oberrheinischen Museumspass.

Informationen

Wegen Sanierungsarbeiten ist der Hauptbau des Kunstmuseums Basel bis Mitte April 2016 geschlossen. Umfangreiche Bestände der Öffentlichen Kunstsammlung werden ab Februar 2015 im Museum für Gegenwartskunst Basel und ab 11. April 2015 im Museum der Kulturen Basel gezeigt. Die Bestände der Emanuel Hoffmann-Stiftung werden ab 13. Juni 2015 im Schaulager präsentiert. Mitte April 2016 wird der Neubau gemeinsam mit dem renovierten Hauptbau eröffnet.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: