Zu Fuss zur Heidi Hütte

St. Moritz

Die Abenteuer von Heidi, dem Waisenkind, kennt man auf der ganzen Welt. Nicht zuletzt dank des gleichnamigen Films von 1952. Einer der Original-Schauplätze befindet sich oberhalb von St. Moritz und kann jederzeit besucht werden.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Heidi. Dass dieser Name zum Inbegriff des bodenständigen Schweizer Mädchens wurde, ist der Zürcher Autorin Johanna Spyri zu verdanken. Bald 140 Jahre ist es her, seit die Zürcher Pfarrerstochter die Abenteuer des fröhlichen Waisenkinds niederschrieb. Heute zählt das Werk zu den weltweit beliebtesten Kinderbüchern.

Dass Heidi so bekannt wurde, hat aber auch mit der grandiosen Verfilmung aus dem Jahr 1952 zu tun. Vor allem der legendäre Heinrich Gretler als Alpöhi bleibt unvergessen. Wer seine Hütte besuchen möchte, reist nach St. Moritz, wandert von dort ins Salastrains-Gebiet und setzt sich am Ziel auf die kleine Holzbank vor der Hütte. Oder duckt den Kopf und wirft einen Blick ins dunkle Innere des einfachen Holzhauses.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: