Loco, der antike Hauptort

Loco

Loco, das Zentrum der Strohflechterei des Onsernone, war im Mittelalter Hauptort der um das Jahrtausend gegr��ndeten "Comune di Onsernone���. Heute ist der Ort vor allem durch das Museo onsernonese und die M��hle bekannt.

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
Das Museum wurde 1966 auf Initiative einiger kulturell besonders interessierter und engagierter Onsernonesi gegr��ndet. Ausl��ser daf��r war, dass die Einheimischen das kultur- und volksgeschichtliche Erbe der Region bewahren und der ��ffentlichkeit zug��nglich machen wollten.
In einem alten Onsernoneser Haus zeigt das Museum ein grosses thematisches Spektrum: vom b��uerlichen Lebens- und Arbeitsalltag ��ber die Strohindustrie bis zur Emigration, von der profanen und sakralen Kunst bis zu den Zeugnissen der Pr��senz von namhaften Pers��nlichkeiten des europ��ischen Kulturschaffens.


Die M��hle von Loco, eine der ��ltesten Nahrungsquellen der Region, stammt aus dem 18. Jahrhundert. Die M��hle wurde detailgetreu restauriert und wieder in Betrieb gesetzt. Seit 1991 wird mit den alten M��hlsteinen Mais zu Polentamehl vermahlen.
Die M��hle ist ein wichtiger Zeitzeuge f��r das Osnernonetal und dessen M��llereitradtion: Ende des 19. Jahrhunderts waren im Onsernonetal gut 27 M��hlen in Betrieb, heute sind die meisten verschwunden oder nicht mehr funktionsf��hig. Die Besucher k��nnen in einer Ausstellung im oberen Stock mehr ��ber die Geschichte und Technik der Kornm��hlen des Onsernone lernen.

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: