Taubenlochschlucht

Biel/Bienne

Bielersee - Bielerbucht (Vingelz)

Bielersee - Bielerbucht (Vingelz)

Das Taubenloch ist eine der beliebtesten Wanderungen in der Region. Sei es wegen dem romantischen Umfeld, der angenehmen Frische oder der Leichtigkeit, die es auch Familien ohne weiteres ermöglicht, die Schlucht zu entdecken. Eines ist sicher: Der Spaziergang von Biel bis nach Frinvillier in der mysteriösen Taubenlochschlucht bleibt ein magischer Moment.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Walter, der junge Müller von Bözingen, liebte ein Mädchen aus dem Dorf Flüglistal. Das Mädchen war von blendender Schönheit. Die Leute nannten es die kleine Turteltaube. Auf der Burg von Rondchâtel sass damals der grausame Ritter Ingelram. Am Tage der Hochzeit überfiel er den Brautzug oberhalb der Schlucht. Er tötete den Bräutigam, um dann das Mädchen zu entführen. Dieses aber stürzte sich in die Schlucht, um nicht in die Hände des Ritters zu geraten. Mehr schwebend als fallend, wie eine weisse Taube, entschwand sie den Blicken. Wenige Monate später wurde die Burg zu Rondchâtel erstürmt und zerstört. Der Ritter Ingelram wurde erschlagen. Liebespaare, die sich im Frühling in diese Gefilde begeben, sollen zuweilen das sanfte Wehklagen des schönen Mädchens vernehmen.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: