Ein Skibock Marke Eigenbau

Adelboden

Tschenten: Adelboden

Tschenten: Adelboden

Adelboden: Adler

Adelboden: Adler

Adelboden: Wildstrubel

Adelboden: Wildstrubel

Unter dem Birg: Engstligenalp bei Adelboden

Unter dem Birg: Engstligenalp bei Adelboden

Adelboden: Kuonisbergli

Adelboden: Kuonisbergli

Tschenten: Hotel Crystal

Tschenten: Hotel Crystal

Adelboden: Sillerenbühl

Adelboden: Sillerenbühl

Adelboden: Live Webcam Wetter vom Chefihuesi.ch

Adelboden: Live Webcam Wetter vom Chefihuesi.ch

Adelboden: Wildstrubel - Engstligenalp

Adelboden: Wildstrubel - Engstligenalp

Adelboden: Lohnerhütte

Adelboden: Lohnerhütte

In einem Workshop kann unter fachkundiger Leitung ein eigener Skibock gebaut werden. Nach einer kurzen Einführung und dank handwerklichem Geschick ist der persönliche Skibock auch schon bald geschafft.

Group Activities

Sprache:
de, en

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
10 - 20

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Winter

Preis pro Person:
CHF 123.-

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Adelbodner Art des Schlittelns erinnert vage ans Einradfahren, ist aber leichter zu lernen. Und macht viel mehr Spass. Vor allem, wenn man den Skibock selber baut. Adelboden bietet gleich einen ganzen Event, bei dem das Gerät unter fachkundiger Leitung gebastelt und getestet wird. Nach dem nächtlichen Schlittelplausch gibts zur Belohnung ein Fondue für die «eidg. dipl. Skibock-Bauer».

Geschichte zum Skibock
Ca. um 1920-1930 nahm eine Familie aus dem Stiegelschwand in Adelboden ihre Fassdauben (Holzskis ohne Kanten, gefertigt aus alten Fässern), schraubte ein Holzstück senkrecht und ein Holzbrett waagrecht auf die Fassdaube und vielleicht noch einen Griff zum Halten davor. Und los ging’s: Beide Füsse am Boden zum Steuern, sausend den Hang hinunter.

Heute werden die Holzbretter auf abgesägte Skis geschraubt, das Vergnügen ist aber gleich geblieben. Dies weil die Kinder von Adelboden in den 80er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts nicht mehr mit den Skis in die Schule fuhren, weil die Skischuhe zu schwer und die Ausrüstung zu umständlich wurde. Der Skibock entwickelte sich so vom praktischen Utensil zum eigentlichen Vorzeigeobjekt und zum „Adelboden-Must“ in Sachen Wintersport.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: