Les Diablerets

Genferseegebiet

© Christophe Racat

© Christophe Racat

© Sébastien Staub

© Sébastien Staub

© Christophe Racat

© Christophe Racat

© Sébastien Staub

© Sébastien Staub

© Sébastien Staub

© Sébastien Staub

© Sébastien Staub

© Sébastien Staub

© Christophe Racat

© Christophe Racat

© Sébastien Staub

© Sébastien Staub

© Christophe Racat

© Christophe Racat

Zwischen Genfersee und Gstaad, auf 1200m, liegt Les Diablerets, eine Hochburg des Abenteuersports. Das Skigebiet Glacier 3000 im Herzen der Waadtländer Alpen bietet ausgedehntes Schnee- und Gletscher-Vergnügen.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Die Felswand des Bergmassivs, die das kleine Dorf im Ormont-Tal umschliesst, galt im Mittelalter als gefährlicher und verfluchter Ort, wo der Teufel sein Unwesen trieb. Daher leitet sich auch der Ortsname Les Diablerets vom französischen le Diable, der Teufel ab. Angst braucht heute in Les Diablerets keiner mehr zu haben, allenfalls etwas Mut für die Vielzahl von Abenteuersportarten. Ein breites, kinderfreundliches Veranstaltungsprogramm und angepasste Preise und Infrastruktur zeichnen die Anstrengungen zu Gunsten der kleinen Gäste aus.

Sommer

Aktive Gäste kommen in Les Diablerets ganz besonders auf ihre Kosten. Skifahren und Snowboarden bis weit in den Frühsommer oder Sommer-Langlaufen im Gletscherskigebiet vom Glacier 3000 machen einem breiten Angebot von Abenteuersportarten Konkurrenz: Canyoning, Hydro Speed, Gleitschirmfliegen, Dirt Monster Biking (eine Mischung aus Mountainbike und Motorrad), Tyrolienne, oder der höchstgelegene Alpine Coaster (Rodelbahn auf Schienen) bei der Bergstation Glacier 3000. Der Fun-Parcours «Indiana» und Klettersteige runden das Angebot ab. Daneben finden sich aber auch klassische Sportarten im Angebot, Wandern (250km Wanderwege) oder Mountainbiking. Und Ausflüge ins Weinmuseum von Aigle unweit des Genfersees, das Salzbergwerk Bex im Unterwallis oder mit dem Postauto über der Col du Pillon in den nahe gelegenen mondänen Ferienort Gstaad lohnen sich allemal.

Highlights

  • Glacier 3000 - Schneevergnügen, Langlaufen und im Panorama-Restaurant «Gastronamik» die einmalige Aussicht geniessen.
  • Weinmuseum Aigle - Das Waadtländer Weinmuseum am Genfersee stellt fast 2000 Jahre Geschichte des Weinbaus vor.
  • Saline de Bex - Salzbergwerk mit einer Stollenlänge von über 50km. Ein Teil des unterirdischen Labyrinths kann auf einem Rundgang besucht werden.
  • Gstaad-Saanenland - die Nachbarregion im Berner Oberland ist Treffpunkt der High Society ebenso wie Natur pur.
  • Schmalspur-Bahnnetz ab Aigle und Bex - die Strecken nach Leysin, Les Diablerets und Villars/Bretaye erschliessen die Region auch ohne eigenes Auto.

Top Events

  • Nuit des Diables (Nacht der Teufel) - grosses Sommerfest mit Vorführungen, sportlichen Aktivitäten, Bars und Musik, wo sich Gäste und Einheimische treffen (Juli).
  • Festival International du Film Alpin (Filmfestival über Berge und Umwelt) - Auszeichnungen werden an die besten Produktionen im Bereich «Freeride, Extremsport und Höchstleistungen» sowie an Dokumentarfilme zu den Themen Umwelt und Berge verliehen (September).
  • Festival der Ländlermusik - Volksmusikfans können bei dieser Gelegenheit einige der besten Ländlerorchester des Landes hören (Oktober).

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: