Riesig, riesiger, Riale delle Sponde

Drei absolut gewaltige Abseilstellen, anspruchsvolle Sprünge und zahlreiche Rutschen: Der Riale delle Sponde ist selbst für erfahrene Canyon-Begeher die ultimative Herausforderung.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
110-90-100 lauten die Masse, die jeden Canyonisten zum Schwärmen bringen. Die Masseinheit ist allerdings nicht der Zentimeter, sondern der Meter …der Meter Höhe … um abzuseilen … und einmal sogar mit Traverse durch einen Wasserfall … immer aber nah dran am Wasser, voll im Gischtnebel des stürzenden Schleiers … Wow! Da bleiben jedem die Worte weg und auch das abgebrühteste Canyonisten-Herz „wählt“ plötzlich einen „angeregten“ Rhythmus. Die drei Haupt-Abseilstellen im Riale delle Sponde sind einfach riesig! RIESIG! Und mit weiteren zehn Abseilstellen zwischen 20 und 40 Metern kommt richtig fetzige Abseil-Routine auf. Dazu kommen noch einige rassige Sprünge bis 15 Meter Höhe und zahlreiche wirklich schöne Rutschen. Auf 1,1 Kilometern Länge überwindet die Tour sagenhafte 580 Höhenmeter.

Dabei ist der Riale delle Sponde – was angesichts dieser Dimensionen überrascht – sehr offen und sonnig, kaum noch eine Schlucht und umgeben von sehr schönem Wald. Sein Charakter ist trotz der gewaltigen Höhen verspielt, sein Erscheinungsbild ästhetisch.

Für Abseilfans ist die Reise zum Riale delle Sponde im Tessiner Maggiatal schlichtweg ein Muss! Für alle anderen Canyonisten eigentlich auch. Einige Erfahrung vorausgesetzt! Wegen den Abseilstellen und der Tourlänge von sechs Stunden gilt der Canyon als – wen überrascht’s – sehr schwierig.

Informationen

Schlucht: Riale delle Sponde
Wo: bei Maggia im Maggia Tal, Nähe Locarno
Aktivitäten: Canyoning
Schwierigkeitsgrad: +++!

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: