Moléson - Klettersteig

Moléson

Swisshelicopter - Epagny - Gruyère

Swisshelicopter - Epagny - Gruyère

aérodrome gruyère nord

aérodrome gruyère nord

aerodrome-gruyere sud

aerodrome-gruyere sud

Einer der rassigsten, würzigsten Greyerzerwege auf den wuchtigen Hausberg des Städtchens Gruyères. Eine erstaunlich logische Nordwandroute mit perfekter Absicherung à la française und einigen senkrechten und überhängenden Stellen. Erdige und grasige Stellen treten auch immer wieder auf, so dass sich die Voie Hohl eher für den Hochsommer empfiehlt. Abschüssiger, aber gut gesicherter Zu- bzw. Ausstieg. Die Via ferrata du Moléson ist gebührenpflichtig; 4 Franken für die Erwachsenen, 2 Franken für die Kinder; das Geld wird für den Unterhalt des Klettersteiges verwendet. Die Route ist aber nicht wirklich für Anfänger geeignet.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Schwierigkeit
K4; zwei kurze Stellen K5. Ein eindrucksvoller alpiner, 1300 m langer Klettersteig durch eine meist schattige Wand; im Sommer Sonne am Nachmittag. In Betrieb solange die Bergbahnen laufen.

Talort/Ausgangspunkt

Bahnhof Gruyères-Pringy (746 m); Zug und Bus vom Bahnhof Bulle. Der Bus fährt noch weiter nach Moléson-Village (1108 m), teilweise auch nur zwischen diesem Tourismusort und Gruyères-Pringy. Von Moléson-Village mit dem Funiculaire zur Mittelstation Plan-Francey (1517 m).

Zustieg
Von Plan-Francey hinab in einen Sattel (1497 m) und schräg rechtshaltend durch steilen, teils verbuschten und mit einigen Tannen besetzten sowie felsdurchsetzten Grashang am Fuss der Nordwand des Moléson ansteigen. Die ersten Drahtseile beginnen auf ca. 1580 m, der eigentliche Einstieg befindet sich weiter oben auf ca. 1660 m unten an der senkrechten Wand.

Route
Eine lange Querung mit Zwischenabstieg nach rechts führt zu ersten senkrechten, kurz gar überhängenden Mauer (Umkehr möglich; wer die Mauer übersteigt, schafft auch den Rest). Im Mittelteil der Route das charakteristische Grasband, dann folgt der zweite vertikale Aufschwung mit Routenbuch in einem Quergang und Finale über gut gesicherten Überhang. Über abschüssige Grashänge zum metallenen Gipfelkreuz auf dem Vorgipfel (1936 m), einem schmalen Felsgrat entlang hinab in einen Sattel und Schlussaufstieg über den Grasgrat zum Triangulationssignal auf dem Hauptgipfel (2002 m).

Abstieg
Auf dem Wanderweg hinab in einen Sattel und in wenigen Schritten hinauf zur Bergstation der Luftseilbahn (ca. 1970 m); mit ihr hinab nach Plan-Francey. Oder auch zu Fuss auf gutem Weg über die Westflanke absteigen und unter der Nordwand zurück nach Plan-Francey; 1 Std.


Informationen

Gebiet: Freiburger Alpen, Gruyère
Gipfel: Le Moléson (2002 m)
Gehzeit: 3 bis 31/2 Std. (knapp 30 Min. zum Einstieg)
Höhendifferenz: 530 m Aufstieg (Klettersteig 380 m)




0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: