Motorradtour - Süd-Nord, 2. Etappe

Altdorf - Basel

Port de Brunnen

Port de Brunnen

Mositunnel Nord

Mositunnel Nord

Altdorf Live Wetter (Gitschenblick)

Altdorf Live Wetter (Gitschenblick)

A2 Luzern-Kriens / Luzern-Süd Richtung Basel

A2 Luzern-Kriens / Luzern-Süd Richtung Basel

A2 / A14 Rotsee Richtung Luzern

A2 / A14 Rotsee Richtung Luzern

A2 / A14 Rotsee Richtung Zug

A2 / A14 Rotsee Richtung Zug

Stadt Luzern, Kasernenplatz

Stadt Luzern, Kasernenplatz

Bruderholz

Bruderholz

Die zweite Etappe der Tour Süd–Nord beginnt in Altdorf und endet in Basel. Von Altdorf führt die Tour über den Klausenpass nach Glarus. Die Klausenpassstrasse wurde 1948 erbaut, der höchste Punkt liegt auf 1948m.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Strecke 2. Etappe

Altdorf – Klausenpass – Glarus – Klöntaler See – Pragelpass – Muotathal – Brunnen – Vitznau – Küssnacht a. R. – Luzern – Sempach – Hochdorf – Mosen – Schongau – Fahrwangen –  Seon – Gränichen – Unterkulm – Schöftland - Zofingen – Balsthal – Welschenrohr – Balmber – Solothurn – Weissenstein –  Moutier – Souboz – Soulce – Courfaivre – Delémont – Laufen – Basel

Höchste Punkte

  • Klausenpass, 1948 m
  • Pragelpass, 1550 m
    (Ist am Wochenende für den motorisierten Verkehr gesperrt)
  • Weissenstein, 1284 m
  • Böölerpass, 648 m

Beschreibung

Unweit von Glarus liegt das Klöntal mit dem Klöntalersee. Das bergumkränzte Tal ist reich an Naturschönheiten. Über den Pragelpass ist das Muotathal im Kanton Schwyz zu erreichen, woher 1799 General Suworows Armee nach Glarus flüchtete. Bekannt ist das Muotathal für seine Muotathaler Wetterfrösche – bodenständige und natursensible Wetterpropheten – und das 200km lange Karsthöhlensystem des Höllochs.
Die Tour geht weiter über Brunnen und entlang des Vierwaldstättersees nach Küssnacht und Luzern. Zu den architektonischen Höhepunkten gehört das futuristische Kultur- und Kongresszentrum (KKL) des französischen Stararchitekten Jean Nouvel. Das Stadtbild wird ebenfalls durch die gedeckte, mittelalterliche Kapellbrücke, die mit ihren Giebelgemälden als eine der ältesten überdachten Holzbrücken Europas gilt, geprägt.

Weiter führt die Tour vom Vierwaldstättersee zum historischen Städtchen Sempach am Sempachersee, dann ins Seetal, wo die Tour entlang des Baldegger- und Hallwilersees zu unbekannteren Orten wie Hochdorf, Schongau und Fahrwangen führt. Von Seon über den Breitenberg nach Gränichen ins Wynental und von Unterkulm über den Böölerpass nach Schöftland ins Suhrental.
Weiterer Etappenort ist Zofingen. Die mittelalterliche Altstadt gilt als eine der schönsten und besterhaltensten der ganzen Schweiz, nach einheitlichem Plan gebaut, ein unregelmässiges Rechteck von rund 470 Metern Länge und maximaler Breite von 225 Metern, eine typische Frohburger Anlage.

Weiter geht die Tour über Balsthal, Welschenrohr und über den Balmberg nach Solothurn. Die kompakte Altstadt mit vielen Barock-Highlights zigt französische Einflüsse. Über den Weissenstein, den Hausberg Solothurns, führt die Tour über Moutier nach Courfaivre, Delémont und zum Etappenziel Basel am Dreiländereck Schweiz - Deutschland - Frankreich.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

1 Kommentare

  • 1
    Michael Weissberg

    Zwei Anmerkungen zur dieser Tour: 1. Den Klausenpass fährt man von der anderen Richtung, somit zuerst über den Pragelpass fahren und danach den Klausenpass. 2. Der Pragelpass ist am Wochenende für den motorisierten Verkehr gesperrt. Dieser Hinweis wäre noch von Vorteil. Allgemein wäre es wünschenswert, wenn Ihrer Tourbeschreibung auch Kilometer und Zeitangaben beinhalten würde. Schön das auch an die Motorradfahrer gedacht wird.

    Montag, 08.07.2013 15:58

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: