San Bernardino

Graubünden

Centro Gioventù e Sport Olivone

Centro Gioventù e Sport Olivone

Disentis

Disentis

Eglise

Eglise

Disentis - Lai Alv

Disentis - Lai Alv

Gendusas

Gendusas

Disentis dir. nord

Disentis dir. nord

Dachberg

Dachberg

Splügen - historischer Dorfkern

Splügen - historischer Dorfkern

Pian San Giacomo

Pian San Giacomo

San Bernardino

San Bernardino

San Bernardino Villaggio

San Bernardino Villaggio

Rambött Blenio

Rambött Blenio

Campo Blenio

Campo Blenio

Val Colla Lugano Ticino

Val Colla Lugano Ticino

Lugano San Salvatore

Lugano San Salvatore

Nahe der Passhöhe liegt der kleine Ferienort San Bernardino. Sümpfe, Föhrenwälder und die spezielle Flora weisen San Bernardino eine einzigartige Atmosphäre zu. Die Feuchtwiesen um das Dorf herum bieten die artenreichste Moorflora im Süden der Alpen. Im Winter, wenn die Passstrasse geschlossen ist, wird San Bernardino zum Wintersportparadies.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Von Chur via Thusis und durch das Hinterrheintal und die Bündner Ferienregion Splügen/Rheinwald führen Hauptstrasse und Autobahn nach Hinterrhein. Während die Autobahn bis zum Dorf San Bernardino im Tunnel verschwindet, führt die Passstrasse in eine hochgelegene, mystische Moorlandschaft mit spiegelnden Wasseraugen und Gletscherschliffen bis zum San Bernardino Pass auf 2065m und dem schönen Bergsee Lago Moesola.

Obwohl nun südlich der Alpen im italienischen Sprachraum angelangt, ist man noch längst nicht im Tessin: Mehr als 40 Kilometer führt die Strasse durch das Bündner Südtal Misox (Valle Mesolcina).

Bereits die Römer hatten den Bernardinopass benutzt. Das Haupthindernis war nicht der Pass selber, sondern der beschwerliche Weg durch die 300m tiefe Rheinschlucht zwischen Thusis und Zillis, die nicht zufällig den Namen Via Mala ("Schlechter Weg") trägt.

Sommer

Durch die raue Berglandschaft am San Bernardino führen zahlreiche Wanderwege, darunter ein Themenweg zu den natürlichen, kulturellen und historischen Besonderheiten der Gegend. Verschiedene Übergänge verbinden das nördliche Misox mit dem parallel verlaufenden Calancatal im Westen und dem italienischen Valle San Giacomo im Osten. San Bernardino ist Ausgangspunkt des Höhenwegs "Sentiero Alpino Calanca" (42km, 3 bis 4 Tagesetappen) nach Santa Maria, wo sich das Calancatal mit dem Misox vereint.

Im Abenteuerpark San Bernardino kann man auf einem atemberaubenden 550m langen schwebenden Parcours zwischen den Bäumen oder bei einer Fahrt mit der 150m-Tyrolienne über den Isola-See seinen Mut testen. Mit dem Velo ist die Abfahrt von der Passhöhe ins Misox ein berauschendes Erlebnis mit 2000 Höhenmetern ohne Pedalschlag.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: