Basilika der Abtei – Klosterschatz

St-Maurice - Chablais

Die Abtei Saint-Maurice im Wallis entstand als Stätte der Märtyrerverehrung vor 1'500 Jahren. Der Pilgerort war einst das spirituelle Zentrum des burgundischen Reichs und beherbergt heute einen der reichsten Kirchenschätze Europas.

Gruppen Aktivitäten

Sprache:
de, en, fr, it

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 100

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Abtei Saint-Maurice d'Agaune – 15 Jahrhunderte Klosterleben

Agaunum, seit der Zeit der alten Kelten eine Kultstätte, wurde im Blut Thebäischer Märtyrer zu Beginn des vierten Jahrhunderts in Saint-Maurice umgetauft. Die im Jahr 515 gegründete Abtei von Saint-Maurice ist das älteste christliche Kloster des Abendlandes, das seit seiner Gründung ohne Unterbrechung besteht. Die Laus Perennis, das ewige Loblied der Chorherren, wird seit 1500 Jahren täglich praktiziert.

Als Kulturerbestätte von internationaler Bedeutung hat die Abtei einen neuen, komplett umgebauten Besucherrundgang eröffnet. Heute steht dem Besucher bei der Besichtigung der Basilika, der Ausgrabungsstätte früherer Kirchen und der Schmuckstücke im neuen Saal des Stiftschatzes ein Audioguide mit Originalmusik zur Verfügung. Mithilfe von historisch getreuen Filmaufnahmen und 3D-Bildern taucht er Schritt für Schritt ein in eine 1500-jährige Geschichte.

Informationen

Täglich das ganze Jahr geöffnet, ausser montags. Bibliothek, Shop, Produkte aus der Abteikellerei. Möglichkeit, dem ewigen Gebet beizuwohnen. Genaue Zeiten: www.abbaye-stmaurice.ch

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: