Kulturlandschaft erhalten im Domleschg

Paspels

Das Domleschg, reich an Hecken, verträumten Landschaftswinkeln und lieblichen Ecken, beherbergt nebst den Burgen und Schlössern einen weiteren kostbaren Schatz, der gehütet sein will. Die vielen in der Landschaft eingebeteten Trockenmauern, die besonders Kleintieren und Pflanzen Lebensraum bieten sind ein herausstechendes und prägendes Landschaftselement, das die Vielfalt der Kulturlandschaft ausmacht. Die elastische Leichtbauweise hat viele Vorteile. Das vorhandene Steinmaterial aus Wiesen und Äckern zusammen genommen, wurde sinnvoll weiterverwendet. Trotzdem, an den Mauern nagt der Zahn der Zeit!

Detailkarte einblenden

Group Activities

Sprache:
de

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 20

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Schloss Sins Paspels
Aussergewöhnliche Erfolge bedürfen aussergewöhnlicher Orte. Zwischen Chur und Thusis, eingebettet in die milde Landschaft des Domleschgs, befindet sich das Schloss Sins Es verkörpert den Gedanken einer Zeitinsel und ist kein Seminarhotel im herkömmlichen Sinne. Wir setzen hohe Ansprüche auf Qualität, Kundenzufriedenheit und individuelle Betreuung, dies in einem unkonventionellen Rahmen und in besonderen Räumlichkeiten. Unser Bewegungsraum - Forum - Refugium - Culinarium - lassen Sie sich überraschen.

Informationen

Lage
Das Schloss Sins liegt am Fusse der Burg Altsins mitten in Obstgärten, mit eigenem Barockgarten und von einer zierlichen Mauer eingefasst.

Anreise
Mit öV oder PW nach Paspels, Parkplätze beim Schloss

Öffnungszeit
Ganzjährig geöffnet

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: