Schloss Wildegg - Barocke Schlossdomäne und Gartenparadies Wildegg

Wildegg

Das heute von Gärten, Weiden und Rebland umgebene Schloss wurde um 1200 von den Habsburgern gegründet. Während elf Generationen befand es sich mit seinen Gütern im Besitz der Familie Effinger. Seit 2011 ist Schloss Wildegg im Besitz des Kantons Aargau und das Museum Aargau hat den Museumsbetrieb übernommen.

Detailkarte einblenden

Group Activities

Sprache:
de

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 20

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

  • E-Mail
  • Print
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die barocke Schlossdomäne weist heute eine Fläche von gegen 100 Hektaren auf und umfasst 37 Gebäude, Gärten, einen Bio-Gutshof, Reben, Wald und Fischereirechte.

Die Wohn- und Arbeitsräume des Schlosses sind original eingerichtet und zeigen die gehobene Lebenskultur und den erlesenen Geschmack der Familie Effinger. Möbel und Gemälde, Öfen und bemalte Tapeten, Uhren und Lampen, Porzellangeschirr und Waffen aus verschiedenen Epochen weisen auf das Feinste vom Feinsten.

Die Gartenanlage ist im jahreszeitlichen Wechsel immer eine Augenweide und Oase der Düfte und lädt zum Flanieren, Riechen und Staunen ein. Der Nutz- und Lustgarten des Schlosses ist ein Schaufenster für seltene Garten- und Ackerpflanzen sowie Beerensorten von ProSpecieRara.



Räumlichkeiten mieten: Ja
Kapazität: Bis 200 Personen (Bankettbestuhlung)
Verpflegungsmöglichkeit: Ja
Mehr Informationen



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: