Augusta Raurica – die Römerstadt

Augst

Römer züchteten wollhaarige Weideschweine, nannten ihre Pferde schon mal Lüstling und siebten Gewürzreste aus ihrem Wein, bevor sie ihn tranken. Jedenfalls in Augusta Raurica, der besterhaltenen römischen Stadt nördlich der Alpen.

Detailkarte einblenden

Group Activities

Sprache:
de, en, fr, it, es

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
1 - 20

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Sommer

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Augusta Raurica bei Augst/Kaiseraugst ist eine 2000 Jahre alte Siedlung am Südufer des Rheins bei Basel, benannt nach dem Keltenstamm der Rauriker und dem römischen Kaiser Augustus. Zur Blütezeit beherbergte die Stadt bis zu 20’000 Einwohner. Werkstätten, Handelshäuser, Tavernen, Tempel und öffentliche Bäder reihten sich dicht an dicht.

Da in dieser Gegend weder im Mittelalter noch in der Neuzeit eine neue Stadt entstand, ist Augusta Raurica aussergewöhnlich gut erhalten. Das Museum mit unzähligen Fundstücken und dem grössten Silberschatz aus der Spätantike, der römische Haustierpark mit alten Tierrassen sowie die Stadtüberreste bieten Einblicke in das tägliche Leben der Menschen in der Zeit um Christi Geburt.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: