Schwingermuseum

Winterthur

Schwingerschuhe von Fritz Portenier, Aeschi. Sie kämpften bis 1953 im Sägemehl.

Schwingerschuhe von Fritz Portenier, Aeschi. Sie kämpften bis 1953 im Sägemehl.

Über den Räumen des „Restaurant Sternen“ in Winterthur befindet sich das schweizweit einzige Schwingermuseum.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Klein aber fein: Das Schwingermuseum Winterthur zeigt Objekte und Dokumente zum Schwingsport, darunter Erinnerungsstücke von Karl Meli – zweifacher Schwingerkönig – und anderen ehemaligen Schwingern sowie eine Glocken- und Treichelgalerie.
Karl Meli gehört zu den erfolgreichsten Schwinger im Eidgenössischen Schwingerverband. Er dominierte während vieler Jahre das Schwingergeschehen und prägte den Sport.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: