Napoleon Museum

Salenstein

Hoch über dem Bodensee, inmitten eines grossen Parks, in einem stilvoll eingerichteten Schloss hat der letzte Kaiser Frankreichs gelebt. Im heutigen Napoleonmuseum ist die Einrichtung original erhalten, der Schlosspark ist frisch restauriert.

Detailkarte einblenden

Group Activities

Sprache:
de, en, fr, it, es

Dauer:
1/2 Tag

Personen:
10 - 50

Kosten:
Ja

Jahreszeit:
Ganzes Jahr

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Seit Mitte des 15. Jahrhunderts lässt sich auf dem heutigen Arenenberg eine Befestigungsanlage nachweisen. Arenenberg war im Besitz von Patrizierfamilien, bevor es an Hortense de Beauharnais, Adoptivtochter und Schwägerin Napoleons I, verkauft wurde. Sie liess es im Stil des französischen Empires umbauen und wohnte ab 1817 mit ihrem Sohn Louis Napoleon darin, dem späteren Kaiser Napoleon III, der laut Berichten neben Französisch auch Thgurgauer Dialekt gesprochen haben soll. Das Innere stattete Hortense mit Tapeten, Möbeln und Bildern in Erinnerung an Napoleon I. aus. Den 13 Hektar grossen Park liess sie von französischen Gartenarchitekten gestalten.

Die Einrichtung ist weitgehend im Original erhalten und alle Räume des Schlosses sind frei zugänglich.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: