Strohmuseum im Park

Wohlen AG

In keiner anderen Region der Welt sind im 19. Jahrhundert solch feine Hutgarnituren hergestellt worden wie im aargauischen Freiamt. Was Ende des 18. Jahrhunderts als bescheidene Heimarbeit begonnen hatte, entwickelte sich im Laufe der Zeit zur exportorientierten Industrie.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Das Strohmuseum im Park zeigt nicht nur Garnituren, Bordüren und Hüte, sondern führt die Besucherinnen und Besucher auch in die Geheimnisse der Herstellung ein. Die Geschichte der Freiämter Hutgeflechtindustrie wird so erzählt, wie sie nur ein zeitgemässes Museum erzählen kann: vielseitig, multimedial, interaktiv und anhand von unzähligen Originalen. Zahlreiche Multimedia-Stationen mit Kommentaren von Zeitzeugen, ein interaktiver Globus und ein digitalisiertes Musterbuch bereichern den Rundgang. Kinder können die Ausstellung auf einem eigens für sie eingerichteten Kinderrundgang entdecken.

Die ehemalige Fabrikantenvilla aus den 1860er Jahren steht in einem Park mit altem Baumbestand, der zum Verweilen einlädt.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: