Kunsthaus Zug

Zug

Stadt Zug am Kolinplaz

Stadt Zug am Kolinplaz

Zugersee Webcam

Zugersee Webcam

Zugerberg

Zugerberg

Zufahrt zum Zuger Ökihof

Zufahrt zum Zuger Ökihof

Stadt Zug, Zugersee, Sicht Richtung West

Stadt Zug, Zugersee, Sicht Richtung West

Zug am See

Zug am See

Entladestrasse des Ökihofs

Entladestrasse des Ökihofs

Zug Hafen

Zug Hafen

Das Kunsthaus betreut die umfassendste Kollektion der Wiener Moderne in Europa ausserhalb Österreichs. Herausragende Werkgruppen von Gerstl, Klimt, Schiele und Wotruba. Ein idyllischer Garten, helle Räume und eine Bar mit Charme laden zum Verweilen ein.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Seit 1990 im barocken "Hof im Dorf". Fünf bis sechs Ausstellungen jährlich. Kunst der Gegenwart und des 20. Jahrhunderts. Die Sammlung wird temporär und thematisch vorgestellt. Schweizer Surrealismus und Fantastik, Zuger und Innerschweizer Kunst bilden Schwerpunkte. Die Sammlung wird seit 1996 von internationalen Künstlern wie Tadashi Kawamata, Richard Tuttle, Pavel Pepperstein und Olafur Eliasson erweitert. Im Garten Skulpturen des Österreichers Fritz Wotruba, der im Zweiten Weltkrieg in Zug lebte. Durch die Freundschaft mit ihm begann die in Zug ansässige Familie Kamm Kunst der Wiener Moderne (Klimt, Kokoschka, Schiele u.v.a.) zu erwerben. Sie übergab die einmalige Sammlung 1998 dem Kunsthaus.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: