Kunsthaus Zug

Zug

Zug: am See

Zug: am See

Zug: Entladestrasse des Ökihofs

Zug: Entladestrasse des Ökihofs

Zug: Stadt - am Kolinplaz

Zug: Stadt - am Kolinplaz

Zug: Zufahrt zum Zuger Ökihof

Zug: Zufahrt zum Zuger Ökihof

Zug: Stadt - Zugersee, Sicht Richtung West

Zug: Stadt - Zugersee, Sicht Richtung West

Zug: Zugerberg

Zug: Zugerberg

Zug: Hafen

Zug: Hafen

Das Kunsthaus betreut die umfassendste Kollektion der Wiener Moderne in Europa ausserhalb ��sterreichs. Herausragende Werkgruppen von Gerstl, Klimt, Schiele und Wotruba. Ein idyllischer Garten, helle R��ume und eine Bar mit Charme laden zum Verweilen ein.

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
Seit 1990 im barocken "Hof im Dorf". F��nf bis sechs Ausstellungen j��hrlich. Kunst der Gegenwart und des 20. Jahrhunderts. Die Sammlung wird tempor��r und thematisch vorgestellt. Schweizer Surrealismus und Fantastik, Zuger und Innerschweizer Kunst bilden Schwerpunkte. Die Sammlung wird seit 1996 von internationalen K��nstlern wie Tadashi Kawamata, Richard Tuttle, Pavel Pepperstein und Olafur Eliasson erweitert. Im Garten Skulpturen des ��sterreichers Fritz Wotruba, der im Zweiten Weltkrieg in Zug lebte. Durch die Freundschaft mit ihm begann die in Zug ans��ssige Familie Kamm Kunst der Wiener Moderne (Klimt, Kokoschka, Schiele u.v.a.) zu erwerben. Sie ��bergab die einmalige Sammlung 1998 dem Kunsthaus.

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: