Zurück in die Zukunft - Freiluftmuseum

Muggiotal

Beinahe wäre es ausgestorben. Doch weil sich das Muggiotal auf seine Vergangenheit besann, geniesst es als Freiluftmuseum wieder eine Zukunft.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Wer vom Monte Generoso hinuntersteigt ins wenig bekannte Muggiotal, reist in die Vergangenheit. Als ob die Zeit 200 Jahre stehen geblieben wäre, kleben die Dörfer wie Schwalbennester am Felsen, und auf eindrücklichen Wegen wandert man vorbei an renovierten Zeugen urtümlichen bäuerlichen Lebens. Diesen ursprünglichen Charakter will das Ethnografische Museum erhalten. Es verwandelt die Landschaft in ein Freilichtmuseum, wo man wandernd auf die Relikte früherer Zeiten stösst. Mit viel Sorgfalt werden der alte Steinplatten-Zaun sowie die ehemaligen Nutzgebäude restauriert, etwa die Mühlen oder Köhlerstätten. Und die Nevere: Diese Steinsilos wurden einst tief in den Boden gebaut und bis zur Türe mit gestampftem Schnee gefüllt, damit die Milch darin bis in den Sommer hinein frisch blieb.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: