Murgtal: Bergsee-Geheimtipp

Murg/Heidiland

Sargans in Richtung Rheintal - St. Gallerstrasse

Sargans in Richtung Rheintal - St. Gallerstrasse

Obwohl Voralpen wie Alpen touristisch weitgehend erschlossen sind, gibt es immer noch fast unbekannte Winkel zu entdecken. Ein solches Kleinod ist das Naturparadies und Naturschutzgebiet Murgtal hoch über dem Walensee. In wenigen Wanderstunden steigt man von den Kastanienwäldern am Seeufer durch Laubwälder zum alpinen Arven- und Bergföhrenwald hinauf.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Im Unteren Murgsee spiegeln sich die dunklen Arven, denen das Reservat seinen Schutzstatus verdankt: Hier wächst der grösste Arvenbestand der Nordalpen. Hochmoore, Sumpfweiden, lichte Bergwälder und Wasserfälle sind die Begleiter bei der Wanderung zu den beiden oberen Murgseen im Schatten des Schwarzstöckli. Knapp über der Waldgrenze am Ufer des fischreichen oberen Murgsees lädt das Berggasthaus Murgsee zur gemütlichen Rast vor dem Abstieg ins Tal.

Wandern, Velofahren und Biken

Anreise

Auto: Von Zürich auf der A3 bis Murg, von dort weiter bis Alp Merlen. Rundwanderung zu den Murgseen.
ÖV: Von Zürich via Ziegelbrücke nach Murg, von dort weiter mit dem Murgtalbus (Reservation: Tel. +41 (0)81 738 14 41) bis Alp Merlen.



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: