Eis und Wasser

Les Diablerets

Les Diablerets - Meilleret

Les Diablerets - Meilleret

Les Diablerets - Iseneau

Les Diablerets - Iseneau

Viewpoint Glacier 3000

Viewpoint Glacier 3000

Sex Rouge

Sex Rouge

Glacier 3000 - Monsterpark

Glacier 3000 - Monsterpark

Oldenhorn Glacier 3000

Oldenhorn Glacier 3000

Diese Bergwanderung zeichnet sich durch eine einzigartige Vielfalt von Landschaften aus.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

  • E-Mail
  • Print
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Mit der neuen Luftseilbahn vom Col du Pillon zum Glacier3000. Hier wartet die erste Überraschung: die vom Architekten Mario Botta entworfene Bergstation mit dem aussichtsreichen Restaurant. Gefahrlos folgt man dem Weg über die Schneefelder (Sommerskigebiet) zur Quille du Diable, dem markanten "Daumen" mit den Walliser Hochalpen im Hintergrund.

Für Schwindelfreie ein Blick hinunter ins 1500 Meter tiefer liegende Bergsturzgebiet von Derborence, und weiter geht die Bergwanderung auf Schnee oder Geröll (Spätsommer) hinunter zur Cabanne Prarochet mit kleiner, sympathischer Verpflegungsmöglichkeit.

Im Vorfeld des Gletschers geht der Weg weiter über glattgeschliffene Felsen (les lapis) zum Sanetschpass und zur Quelle der Saane - mitten in der Alpweide sprudelt das frische Wasser aus dem Boden. Über die sanfte Hochebene und entlang des Sanetsch-Stausees erreicht der Rundweg das bekannte Bergrestaurant von Jean-Maurice Luyet.

Bis hier rechnet man mit einer reinen Wanderzeit von knapp fünf Stunden. Dank der kleinen Luftseilbahn des Kraftwerkes fährt der müde Wanderer mühelos hinunter in die Talebene von Gsteig bei Gstaad.
Luftseilbahn ab Les Diablerets alle 20 Minuten. Fahrzeit 15 Minuten.

Anfahrt:
Autobahn A9 Richtung Grosser St. Bernhard, Ausfahrt Aigle. Hauptstrasse Aigle - Les Diablerets - Col du Pillon (20 km)
Im Zug: TGV Paris - Lausanne, dann Intercity bis Aigle oder direkt mit dem TGV Lyria. Aus der Schweiz: Aigle liegt an der Linie Genf - Brig. Ab Aigle Zug nach Sépey und Diablerets.
Fahrzeiten: Lausanne - Aigle (30 Minuten), Aigle - Les Diablerets (50 Minuten)

1 Kommentare

  • 1
    Refuge l'espace

    Ausser der Cabane de Prarochet gibt es direkt beim Quille du Diable das "Refuge l'espace" als zweiten Verpflegungort. Dort werden Sie nach dem Aufstieg mit einer spektakulären Panoramaaussicht belohnt. Und - mit einfachen aber sehr guten Speisen verwöhnt. Refuge l'espace von Juli bis 6. Oktober 2013 geöffnet.

    Freitag, 19.04.2013 19:13

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: