Basler Fasnacht: gut essen inklusive

Inhalte teilen

  • E-Mail
  • Print
Vielen Dank für Ihre Bewertung
Ein Fest der Sinne ist die Basler Fasnacht, die jeweils mit dem Morgenstraich um 4 Uhr morgens beginnt. Farbenfrohe Larven, Laternen und Schnitzelbänke gehören dazu. Und drei spezielle Fasnachtsspeisen, die an den «drey scheenschte Dääg» ihren Duft verströmen: die Basler Mehlsuppe, die Zwiebelwähe und eine Hefebrezel mit Kümmel, Fastenwähe genannt, die zum Bier genossen wird.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: