Walliser Trockenfleisch IGP: top

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Eine berühmte Ikone im kulinarischen Erbe der Region ist das Walliser Trockenfleisch IGP. Bereits im 14. Jahrhundert wurde die Herstellungsmethode beschrieben: Mit Salz, Kräutern und weiteren Gewürzen wird das rohe Rindfleisch eingerieben und in Holzstadeln während mindestens sechs Wochen luftgetrocknet. Nur erstklassiges Fleisch vom Stotzen kommt dazu in Frage. Dazu passen Roggenbrot, ein fruchtiger Fendant und eine sonnige Terrasse.

0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: