Schokoladen-Quarktorte mit Aprikosen

Für 1 Springform oder 1 Tortenring von 22 cm Ø
Ergibt 8–12 Stück
Zubereitungszeit ca. 45 Minuten + mindestens 6 Stunden fest werden lassen

Inhalte teilen

  • E-Mail
  • Print
Vielen Dank für Ihre Bewertung
1 Petits-Beurre in einem Plastiksack mit dem Wallholz fein zerdrücken. Butter schmelzen. Mit 25 g Zucker und 2 EL Quark zu den Biskuits geben und gut mischen. Springformrand oder Tortenring mit wenig Butter bestreichen und mit einem Backpapierstreifen auskleiden. Form auf eine Tortenplatte stellen. Biskuitmasse gleichmässig innerhalb des Rings verteilen. Gut anpressen, sodass ein ca. 1 cm dicker Boden entsteht.

2 Gelatine 10 Minuten in kaltes Wasser legen. Eier trennen. Eigelb mit 75 g Zucker schaumig rühren. Restlichen Quark darunter mischen. Gelatine in 2 EL Quarkmasse bei kleiner Hitze schmelzen. Unter Rühren zur restlichen Quarkmasse mischen. Masse in 2 Schüsseln verteilen.

3 Aprikosen abtropfen lassen, Saft auffangen. 1 dl Aprikosensaft unter die eine Quarkmasse rühren. Schokolade brechen und im Espresso bei kleinster Hitze schmelzen. Unter die andere Quarkmasse rühren. Eiweiss steif schlagen, 75 g Zucker einrieseln lassen und kurz weiterrühren. Je die Hälfte unter die Quarkmassen heben. Rahm steif schlagen und ebenfalls je die Hälfte unter die Quarkmassen heben. Dunkle Masse auf den Tortenboden giessen. 10 Minuten kühl stellen.

4 Die Hälfte der Aprikosen für die Garnitur beiseite stellen. Aprikosen auf der dunklen Masse verteilen. Helle Masse darauf glatt streichen. Im Kühlschrank mindestens 6 Stunden fest werden lassen. Mit Aprikosen garnieren.

Informationen

175 g Petits-Beurre
50 g Butter
175 g Zucker
500 g Magerquark
6 Blatt Gelatine
3 frische Eier
1 Dose halbe Aprikosen (500 g)
100 g dunkle Schokolade
0,5 dl Espresso
2 dl Vollrahm



0 Kommentare

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: