St.Galler Bratwurst

Riethüsli St. Gallen

Riethüsli St. Gallen

Der kulinarische Stolz der St.Galler.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die St.Galler Bratwurst, wurde schon 1438 erfunden, 300 Jahre später wurde sie als Olma-Bratwurst patentiert. Ihr zart-weisses Innenleben besteht aus Kalbfleisch und etwas Schweinespeck. Und aus Milch. Echte St.Galler essen sie strikte ohne Senf. Und ersparen ihr den Grill, sondern sieden sie im Wasser.

1 Kommentare

  • 1
    Markus Morant

    die st.galler bratwurst ist sicher legendaer, doch 1738 ist es doch etwas frueh fuer ein patent fuer die OLMA Bratwurst. die erste Olma fand 1943 statt. der name und die produktionsgegend ist seit 2007 geschuetzt. (kein patent) meist wird sie gegrillt, und nicht gesotten, wenige st.galler wissen, dass diese auch gesotten gut ist... und uebrigens: die st.galler bratwurst ist viel aelter als 1438, 1438 wurde sie erstmals urkundlich erwaehnt in den satzungen der metzgerzunft markus morant aus st.gallen

    Samstag, 30.07.2011 18:16

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: