Parco Scherrer – Botanik und Kunst am Seeufer

Morcote

Morcote war einst der grösste Hafen am Luganersee und im Mittelalter wichtiger Warenumschlagplatz der Mailänder Herzöge. Heute ist das charmante Tessiner Dorf mit den reich geschmückten Fassaden und dem Park Scherrer ein beliebtes Ausflugsziel.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Morcote liegt zehn Kilometer südlich von Lugano. Es ist für die teilweise aus dem Spätmittelalter stammenden Arkadenbauten am Seeufer berühmt. Weitere Sehenswürdigkeiten sind der Palast Torre del Capitano, Herrenhäuser aus dem 16. bis 18. Jahrhundert sowie die vermutlich aus dem 13. Jahrhundert stammende Kirche Santa Maria del Sasso..

Vom reichen St. Galler Textilhändler Hermann Arthur Scherrer wurde der botanische und künstlerische Park angelegt, der seit 1965 öffentlich zugänglich ist. Hier wachsen Palmen, Kamelien, Glyzinien, Oleander, Zedern, Zypressen, Kampfer, Eukalyptus und vieles mehr. Dazwischen gibt es Kunstwerke aus den verschiedensten Kulturen und Epochen zu entdecken.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: