La Chaux-de-Fonds/Le Locle

La Chaux-de-Fonds

Chaux-de-Fonds: La

Chaux-de-Fonds: La

Chaux-de-Fonds: Aéroport les Eplatures OUEST

Chaux-de-Fonds: Aéroport les Eplatures OUEST

Chaux-de-Fonds: La - Le Pod

Chaux-de-Fonds: La - Le Pod

Das Welterbe-Komitee in Sevilla hat die Aufnahme von La Chaux-de-Fonds und Le Locle in die Unesco-Liste gutgeheissen. Die beiden Neuenburger Uhrenst��dte zeugen von der spezifischen Industrialisierung des Juras und erg��nzen die bestehenden neun Welterbe der Schweiz.

Inhalte teilen

Vielen Dank f��r Ihre Bewertung
Die St��dte Le Locle und La Chaux-de-Fonds sind einzigartige Zeugen einer ganzen Industrieepoche. Sie sind Beispiele f��r eine gelungene Symbiose von Urbanistik und Uhrenindustrie. Die Aufnahme in die Unesco-Liste best��tigt auf internationaler Ebene, dass La Chaux-de-Fonds und Le Locle als eine Art Referenzzentrum f��r die Uhrenindustrie dienen. Das wiederum f��hrt zu einer gr��sseren Wertsch��tzung und zum Schutz dieses Neuenburger Kulturerbes.

Um den historischen Wert dieser St��dte zu begreifen, muss man sie mit neugierigem Blick mustern. Auf diese Weise lassen sich die versteckten Seiten erblicken. Zum Beispiel die Architektur, die dem Licht grosse Priorit��t gibt, und die urbane Struktur, die den Verkehr erleichtert. Strassen, Geb��ude und Fabriken wurden gebaut, um den Bed��rfnissen der aufkommenden Uhrenindustrie zu dienen. Diese wiederum wurde zum Symbol der gesamten Region.

W��hlen Sie eine andere Ansicht
f��r Ihre Ergebnisse: