Greina Ebene

Vrin / Lumnezia

Die Terri Huette (2170 m) im Val Sumvitg ist Ausgangsort fürr die Greina Hochebene im Kanton Graubünden.

Die Terri Huette (2170 m) im Val Sumvitg ist Ausgangsort fürr die Greina Hochebene im Kanton Graubünden.

Greina, Val Sumvitg

Greina, Val Sumvitg

Centro Gioventù e Sport Olivone

Centro Gioventù e Sport Olivone

Disentis dir. nord

Disentis dir. nord

Gendusas

Gendusas

Disentis - Lai Alv

Disentis - Lai Alv

Disentis

Disentis

Eglise

Eglise

Dachberg

Dachberg

Splügen - historischer Dorfkern

Splügen - historischer Dorfkern

Pian San Giacomo

Pian San Giacomo

San Bernardino Villaggio

San Bernardino Villaggio

San Bernardino

San Bernardino

Rambött Blenio

Rambött Blenio

Campo Blenio

Campo Blenio

Lugano San Salvatore

Lugano San Salvatore

Val Colla Lugano Ticino

Val Colla Lugano Ticino

Die Greina-Ebene liegt zwischen den Kantonen Graubünden und Tessin. Schon zu Römerzeiten führten wichtige Verbindungswege über die Alpen hier durch. Weil sie immer noch nur zu Fuss erreichbar ist, ist sie ein unberührtes Juwel geblieben.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Die Hochebene der Greina (Plaun la Greina), fast sechs Kilometer lang und einen Kilometer breit, ist eine einzigartige, alpine Tundrenlandschaft auf einer Höhe von 2200m. Sie gehört zum Bundesinventar der Landschaften und blieb glücklicherweise weitgehend von menschlichen Eingriffen verschont. Zahlreiche Quellen fliessen als kleine Gebirgsbäche ungestört durch die Ebene und formen Mäander, Teiche und Moore.

Die Greina-Ebene kann von fünf verschiedenen Bündner und Tessiner Ausgangspunkten zu Fuss erreicht werden. Für Übernachtungen stehen vier Hütten zur Verfügung, die Terri-Hütte, die Capanna Motterascio, die Capanna Scaletta und – etwas weiter entfernt – die Medelser-Hütte.

Wandern, Velofahren und Biken



Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: