Trientschlucht – eindrückliche Wasserlandschaft

Vernayaz Trient

Die Trientschlucht wurde vom gleichnamigen Wildbach in das Gestein des Mont-Blanc-Massivs geschnitten. Die 200 Meter tiefe Schlucht ist für Kletterer und Naturliebhaber hochinteressant. Ein 114 Meter hoher Wasserfall rundet das spezielle Erlebnis ab.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung
Place Centrale de Martigny

Place Centrale de Martigny

Martigny vue sur le catogne

Martigny vue sur le catogne

Der Walliser Fluss Trient entspringt oberhalb der Ortschaft Trient am gleichnamigen Gletscher nahe der Grenze zu Frankreich. Bei Bei Vernayaz, in der Nähe von Martigny bildet der Trient eine enge, tiefe und sehr eindrückliche Schlucht, die von einer 187 Meter hohen Brücke überspannt wird.

Der vordere Schluchtteil kann über einen befestigten Steg begangen werden, wo man sich auch über die Geologie und den speziellen Lebensraum für Pflanzen und Tiere in der Schlucht informiert. In der Nähe liegt der 114 Meter hohe Wasserfall "Cascade de Pissevache", der zur Energiegewinnung genutzt wird und je nach Energiebedarf sehr gross und eindrucksvoll sein kann.

1 Kommentare

  • 1
    Letitia

    Kann man diese Schlucht denn auch im Winter (sprich Januar/ Februar) besichtigen?

    Samstag, 21.01.2012 16:21

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: