Chemin du Gruyère: Schoggi-Chäs-Route

Charmey – Gruyères

Lac de Gruyère

Lac de Gruyère

Dieser Weg ist eine einzige Versuchung: von der himmlischen Schokolade im Maison Cailler in Broc bis zum legendären Käse in Gruyères.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

  • E-Mail
  • Print
Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Charmey
Zielort:Gruyères
Erreichbarkeit Startort:Postauto nach Charmey Poste
Erreichbarkeit Zielort:Zug oder Postauto ab Gruyères/Pringy
Anforderung Technik/Schwierigkeit:mittel
Anforderung Kondition:mittel
Länge:11km
Wanderzeit:3h10
Jahreszeit:März - November

Beschreibung

Es gibt wohl kaum einen Weg, der den Titel Genusswanderung redlicher verdienen würde als der Chemin du Gruyère. Schon am Ausgangspunkt in Charmey (ver-)führt der abwechslungsreiche Trail ins Wellness- und Fun-Thermalbad. Dann folgt er dem Lac de Montsalvens mit seinen fjordähnlichen Buchten, bevor er nach dessen Staumauer von der spektakulären Jaunbachschlucht verschluckt und zum eigentlichen Ereignis wird. Holzstege, Tunnels und Felsengalerien, Wasserfällchen und glattgeschliffene Felsen machen diesen abenteuerlichen Abschnitt zur familienfreundlichen Exkursion.

In Broc ist die Traditionsfirma Cailler zu Hause, die im brandneuen Besucherzentrum (Eröffnung: April 2010) ihre Gäste unter dem Motto «pur chocolat - pur émotion» in die Welt der Schokolade entführt. Der Rundgang dauert zwanzig Minuten und endet dort, wo alles beginnt: in der Produktion.

Schon von weitem ist dann das mittelalterliche Städtchen mit seinem imposanten Schloss aus dem 13. Jahrhundert zu sehen. Zu dessen Füssen lädt das «Maison du Gruyère» zur Entdeckung des legendären Käses. Mit einer Ausstellung über Geruch und Geschmack bietet es ein Erlebnis für alle Sinne. Wer immer noch nicht genug erlebt hat, nimmt die Luftseilbahn und beschliesst den Tag auf dem Gipfel des Aussichtsbergs Moléson.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

4 Kommentare

  • 1
    Kocher

    Die Wanderung ist wirklich einmalig und die Landschaft sehr schön. Wir wanderten nur bis Broc und wollten dann mit dem Bus zurück nach Charmey, wo wir das Auto abgestellt hatten. Leider fährt nur alle Stunde ein Bus und einer zwischendurch überhaupt nicht. Was wir und noch einige andere Wanderer aus dem Fahrplan überhaupt nicht ersehen konnten. Beim Bahnhof hat es weder eine Bank, noch Toiletten, noch einen Wartsaal. Auch gibt der Billettautomat kein Rückgeld, sonder nur eine Karte der Fribourger Verkehrsbetriebe. Wir finden es schade, dass so ein schönes Wandergebiet schlecht erschlossen ist.

    Donnerstag, 19.07.2012 18:52

  • 2
    Sabine

    diese Wanderung ist sehr schon und absolut zu empfehlen. Ich habe sie vor 3 Wochen selbst getestet. Vor allem der Abschnitt durch die tolle und unbekannte Jaunbachschlucht und später die Sicht aufs Schloss Greyerz sind ein Erlebnis. Im Städtchen Greyerz darf ein Dessert mit Greyerzernidle und der Besuch des Schlosses natürlich nicht fehlen. Die ÖV-Verbindungen sind jedoch nicht ganz so ideal.

    Donnerstag, 06.10.2011 21:16

  • 3
    Monica

    xxx

    Dienstag, 19.07.2011 14:42

  • 4
    José

    Tipp von Gabriel, diese Wanderung hat er selbst vor ein paar Wochen gemacht.

    Montag, 11.07.2011 11:44

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: