Durch die Schlucht der Areuse

Couvet

Überall dort, wo sich ein Juragewässer den Weg vom Faltenjura ins Mittelland gesucht hat, sind tiefeingeschnittene Schluchten entstanden. Bei den Gorges de l'Areuse ist dies nicht anders. In lautem Getöse durchfliesst das Flüsschen Areuse die Schlucht. Ein kühn angelegter Wanderpfad ermöglicht tiefe Einblicke in dieses Naturspektakel.

Detailkarte einblenden

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort:Bahnhof Noiraigues.
Zielort:Bahnhof Boudry
Erreichbarkeit Startort:Anreise mit dem Zug nach Noiraigues
Erreichbarkeit Zielort:Rückreise von Boudry mit dem Zug via Auvernier nach Couvet
Anforderung Kondition:leicht
Wanderzeit:3h
Länge:11.5 km
Jahreszeit:März bis November

Beschreibung

Der beste Ausgangpunkt für die attraktive Schluchtenwanderung ist der kleine Ort Noiraigues. Von hier ist der obere Eingang der Areuseschlucht nur wenige hundert Meter entfernt. Die gelben Wanderschilder mit der Aufschrift Boudry weisen den Weg. Die Route verläuft der Bahnlinie entlang und schon bald verengt sich das Tal markant. Bis zum Champ du Moulin ist es allerdings immer noch mehr ein enges Tal, als eine Schlucht. Bei besagter Mühle wechselt die Route auf die andere Flussseite. Danach erfolgt die eigentliche Passage durch die Schlucht. Gigantische Felstürme ragen empor. Urplötzlich ist das Spektakel zu Ende und die Rebberge von Boudry sind erreicht.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

5 Kommentare

  • 1
    Monika

    Die Wanderung ist eindrücklich und abwechslungsreich und auch für ungeübte Wanderer geeignet. Im ersten Drittel ist ein kleines Restaurant mit einfacher Speisekarte dessen Spezialität gebratene Forelle ist. Für die Rückfahrt mit dem Zug ab Boudry muss allerdings genug Zeit eingerechnet werden, die Bahn fährt nur jede Stunde in Richtung Noiraigues.

    Dienstag, 14.08.2012 15:22

  • 2
    Rebecca

    Echt tolle Wanderung, vorallem im Herbst! Die Farben der Wälder, die mit Moos überwachsenen Steine und die Schluchten der Areuse, erinnern an eine Landschaft aus Jurasic-Park!!!

    Montag, 03.10.2011 13:23

  • 3
    Fam. Baumann

    Wunderschöne Wanderung,sehr empfehlenswert. Allerdings ist die Zeitangabe ab Noiraigues mit 2 h 20 völlig unrealistisch. Bis Boudry SBB ist mit mind. 3 h 45 zu rechnen.

    Dienstag, 27.09.2011 11:29

  • 4
    Radiologie Inselspital

    Heute einen wunderschönen Betriebsausflug mit der Abteilung gehabt. Die offiziellen Zeiten auf den Wanderwegen geben 3 Stunden an. Diese Zeit als reine Marschzeit ist absolut unproblematisch zum Wandern! Empfehlenswert und auch für Familien! Sehr schöne Grillstellen unterwegs vorhanden.

    Donnerstag, 15.09.2011 20:34

  • 5
    Buchers

    Die Wanderung durch die Schlucht ist zwar sehr schön und könnte auch in Etappen genossen werden. Leider stimmen ihre Angaben der Wanderzeit von Noiraigues nach Boudry nicht! Bei einem normalen Tempo benötigt man auf jeden mindestens 31/2 Stunden. Da wir erst am Mittag gestartet sind und auch noch ein paar Genusspausen eingeschaltet haben, mussten wir am Schluss fast noch stressen. Wir empfehlen ihnen die Wanderung einmal zu machen und anschliessend ihre Zeitangabe zu überdenken. Die Buchers

    Dienstag, 02.08.2011 10:06

Diesen Artikel kommentieren

Felder mit einem * erfordern Ihre Eingabe.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: