Bergwanderung im Calfeisental

St. Martin

Das Calfeisental besticht durch seine einmalige Fauna und Flora. Weitab von der Hektik des Alltags ist das wildromantische Tal ein echter Geheimtipp für Ruhesuchende und Wanderer.

Inhalte teilen

Vielen Dank für Ihre Bewertung

Technische Angaben

Startort/Zielort:St. Martin
Erreichbarkeit Startort/Zielort:Postauto bis Gigerwald, Staudamm
Privatauto: ab Staumauer Gigerwald Einbahnregelung im Halbstunden-Takt
Anforderung Technik:mittel
Anforderung Kondition:mittel
Wanderzeit:5h
Länge:14.8 km
Jahreszeit:Juni bis Oktober

Beschreibung

Seit dem frühen 14. Jahrhundert siedelten sich im Calfeisental die freien Walser an, die vom Oberwallis her eingewandert sind. Wegen des immer rauer werdenden Klimas gaben sie die Siedlung 1653 auf. Die Kirche St. Martin am Ausgangspunkt der Rundwanderung ist ein Zeuge dieser Zeit. Von hier führt die Wanderung aufwärts zur Malsaneralp. Über Hochmoore erreicht man die Alp Platten Obersäss, das Älpli Untersäss und anschliessend die SAC Hütte Sardona. Auf der anderen Talseite führt der Weg wieder retour zur Walsersiedlung St. Martin am Gigerwaldsee.

Karte der Tour

3D Wanderkarte GPX-Koordinaten runterladen KMZ runterladen (GoogleEarth)

Höhenprofil

Höhenprofil

Zu einer genussreichen Tour gehört die sorgfältige Planung derselben. Informieren Sie sich bitte vorher bei der lokalen Informationsstelle über die Strecken- und Wetterverhältnisse. Je nach Jahreszeit und Witterungsverhältnissen kann diese Route gesperrt oder unterbrochen sein.

Wählen Sie eine andere Ansicht
für Ihre Ergebnisse: